Sicher handeln bei Notfällen

Kurse

Postendienst

Jahresprogramm

Aus dem Vereinsleben

Vorstand

Kontakt

Links &
Downloads

 

Neu: Blended Learning-Nothilfekurse der Samariter

 

Der neue Nothilfekurs der Samariter: Theorie am PC, Praxis im Tageskurs

Ab Anfang 2017 werden die Samaritervereine den Nothilfekurs in neuer Form anbieten: Die Teilnehmer können die Theorie am eigenen PC erarbeiten. Für das praktische Üben besuchen sie danach einen siebenstündigen Tageskurs.

In der Schule, im Studium, aber auch bei der beruflichen Weiterbildung ist das eigenständige Erarbeiten von Lernstoff am PC selbstverständlich. Als wichtigste Anbieter von Nothilfekursen orientieren sich die Samaritervereine mit der neuen Kursform am Trend im Ausbildungsbereich. Gleichzeitig wollen die Samaritervereine mit dem neuen Kurs ihre Marktführerschaft festigen.

Seit der Besuch eines Nothilfekurses für angehende Automobilisten obligatorisch erklärt worden ist, umfasst dessen vom Bundesamt für Strassen (Astra) festgelegtes Programm zehn Stunden. Die traditionellen Kurse - sie werden von den Samaritervereinen weiterhin angeboten - finden in der Regel an fünf Abenden oder an Wochenenden (Freitagabend und Samstag) statt.

Dreistündiger Theorieteil mit Lernkontrolle

Zehn Stunden wird auch der neue Nothilfekurs umfassen. Der Theorieteil, der von den Kursteilnehmern in einer oder mehreren Sitzungen absolviert werden kann, ist so gestaltet, dass sich der Teilnehmer drei Stunden lang mit der Materie auseinandersetzen muss. Wenn der Kursteilnehmer den Online-Teil mit einem Test erfolgreich abgeschlossen hat, erhält er eine Bestätigung. Dann kann er sich für einen siebenstündigen Tageskurs der Samaritervereine anmelden und die Bestätigung als Zulassung vorweisen.

Das Kursangebot der Samaritervereine wird über www.samariter.ch und www.redcross-edu.ch im Internet ausgeschrieben.

 

Fenster schliessen      Seitenanfang      Startseite